Stil aus Tradition seit 1889.

Götzburg Herrenwäsche ist klassisch-elegant, markant und männlich. Die Unternehmensgeschichte begann, als Gregor Götz seinen ersten handbetriebenen Webstuhl geschenkt bekam. Dies war der Grundstein für eine der führenden deutschen Wäschemarken im Herrensegment.

Seit dem Gründungsjahr 1889 wird größten Wert auf hochwertige Stoffe und eine aufwändige Verarbeitung gelegt. Das garantiert einen hohen Tragekomfort und ein angenehmes Gefühl auf der Haut.

„130 Jahre Erfahrung und Wissen gemixt mit Innovation und Stärke – das ist Götzburg heute.“

Jürgen Schäfer, CEO

Die Götzburg Wäsche GmbH ist ein Schwesterunternehmen der CECEBA Bodywear GmbH und gehört somit zu einem der umfangreichsten Wäschehersteller in Deutschland. Über 100 Mitarbeiter sind am Standort in Balingen zuständig für Vertrieb, Design, Marketing und Logistik. Weitere 800 in weltweiter Produktion. Zusätzlich kümmert sich ein deutschlandweiter Außendienst um die Wünsche der Götzburg-Kunden.

 

 Firmensitz im CECEBA Areal, Balingen

„Der Schutz von Mensch, Umwelt und Natur hat im Unternehmen größte Priorität.“

Die Götzburg Wäsche GmbH ist Mitglied des amfori BSCI Lieferantenaudit, welches sich nachweislich und sichtbar für faire, sozialverträgliche Bedingungen am Arbeitsplatz einsetzt und den Arbeitsschutz im Unternehmen fördert.

 

Alle Götzburg Artikel werden zudem nach dem OEKO-TEX® Standard hergestellt. Dabei werden Produkte aller Verarbeitungsstufen entlang der textilen Wertschöpfungskette (Fasern, Garne, Gewebe, konfektionierte Endprodukte) auf gesundheitliche Unbedenklichkeit und Betriebsstätten auf sozial- und umweltverträgliche Bedingungen in der Produktion geprüft. 

 

Jürgen Schäfer, Geschäftsführer der Götzburg Wäsche GmbH ist Mitglied im Senat der Wirtschaft. Dieser Zusammenschluss aus Wirtschaft und Politik fördert u.a. die ökosoziale Marktwirtschaft auf nationaler und internationaler Ebene. Ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit im Sinne einer zukunftsfähigen Gesellschaft.